The Spirit of Frankfurt/Main

5 Mrz

Frankfurt/Main - Hauptbahnhof
Advertisements

3 Antworten to “The Spirit of Frankfurt/Main”

  1. Uwe März 6, 2011 um 2:54 pm #

    Da haben die Werbefachleute für das City-Image sehr einseitig die Bild-Klischees der Mainmetroplole gemixt: Skyline, Bankentürme, Flughafen, Hammering Man und die Römerfassade – doch es fehlen u.a.: der Dom, die Museen, die Theater und damit die ganze historisch-künstlerische Dimension der Stadt. Auch diese ließen sich in gefälligen Silhouetten darstellen, doch haben sie wahrscheinlich keinen so hohen touristischen Wiedererkenungswert. Diese Werbeplane beschwört allzu einseitig den „Geist“ der Finanzmetropole. LG, Uwe.

    • mawerner März 6, 2011 um 4:35 pm #

      Vielen Dank für den Kommentar – Tradition und Moderne, dabei eben die Klischees, die du aufgelistet hast. Für mehr scheint es nicht zu reichen. So wird ein weiteres Klischee bestätigt, nämlich dass der kleinen Großstadt Frankfurt/M., in der es eben nichts weiter zu entdecken gibt.
      Am kommenden Wochenende fahre ich wahrscheinlich nach Hamburg – Interesse an einem Treffen?

  2. Uwe März 6, 2011 um 4:52 pm #

    Schade, am Wochenende bin ich nicht in Hamburg. Hier sind die nächsten zwei Wochen Ferien, so dass wir unterwegs sind. Aber Du kannst Dich jederzeit melden, wenn Du hier in Hamburg bist. Ein Treffen würde auch mich freuen. Liebe Grüße, Uwe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: