„Vom Wandern“

5 Nov

Ich habe bereits mit meiner Version der Frankfurter Grüngürtelwanderung begonnen. Vier Stempel prangen bis jetzt in meinem Wanderpass: W1, W2, W3, N1.

Flugzeug über dem Frankfurter Stadtwald

Die notwendige basistheoretische Lektüre werde ich noch erwerben:

Grober, Ulrich (2006): Vom Wandern. Neue Wege zu einer alten Kunst. – Zweitausendeins. Frankfurt/Main.

Was ist der Sinn des Wanderns im 21. Jahrhundert? Was tue ich da eigentlich, wenn ich durch den Frankfurter Stadtwald wandere und, eines nach dem anderen, dröhnen die Flugzeuge im Landeanflug über mir, vollbepackt mit Passagieren, die ganz woanders ihre Zeit verbracht haben.
Ulrich Grober sei ein „Landschaftsflaneur„. Im gehe es darum, zu Fuß „eine neue Balance zwischen schnell und langsam, zwischen besehbaren und begehbaren Räumen“ zu finden. Das Buch sei „solide, gründliche Arbeit ohne Effekthascherei – Schwarzbrot für Wandergehirn. Da wird es für den Leser aber auch mal steinig und mühsam, es verlangt ihm Zeit und Geduld ab, weist gelegentlich Längen auf – wie eine richtige Wanderung eben. Und wie eine solche war es am Ende jede Anstrengung wert“ (Rezension in der Frankfurter Rundschau, Nr. 59 vom 10.03.2007, S. 39).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: