Stalking und die Promenadologie

22 Sep

Das englische Wort ‚to stalk‚ bedeutet ursprünglich „jagen, hetzen, steif gehen, stolzieren“ (aus dem Gälischen „stalc“ oder dem Substantiv „stalcaire“ = Jäger, Falkner). Im Englischen bedeutet to stalk: 1. heranpirschen, jagen; daraus: 2. verfolgen; 3. steif dahergehen, staken; weiterhin: 4. umgehen (Krankheiten, Geister). „Stalking“ bedeutet in der deutschen Sprache „Nachstellen, Verfolgen“. Gemeint ist das willentliche und wiederholte (beharrliche) Verfolgen oder Belästigen einer Person verstanden, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und geschädigt werden kann. Wie ein „guter“ Jäger sammelt ein Stalker alle Informationen über sein Opfer, um es zu jeder Zeit stellen zu können. (Quelle: Wikipedia).

Lorenzo Romito ist ein sogenannter Stalker, Gründungsmitglied und Präsident der kulturellen Verbindung „Stalker – laboratory of urban art and researches in territory“ (seit 1995). Seit 2001 ist er Koordinator des internationalen Netzwerks ON/Osservatorio Nomade und des ON-Projekts ‚Egnatia – A path of displaced memories’. Seine Forschungen sind angesiedelt zwischen Kunst, Architektur, urbanen, sozialen und Umweltstudien. Wahrnehmungsebenen und die Herstellung menschlicher Beziehungen scheinen eine große Rolle in seiner Arbeit zu spielen.
Was ist ein Stalker (aus der Sicht der Spaziergangswissenschaft)? Informationen darüber finden wir im Manifesto des Stalkerlab:

“STALKER – Is a collective subject that engages research and actions within the landscape with particular attention to the areas around the city’s margins and forgotten urban space, and abandoned areas or regions under transformation. These investigations are conducted across several levels, around notions of practicality, representations and interventions on these spaces that are referred to here as ‘Actual Territories’. Stalker is together custodian, guide and artist for these ‘Actual Territories’ […]”

[das Manifesto weiterlesen →→→]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: